Personal- und Ausbildungsmarketing erhöht die Arbeitgeberattraktivität

Attraktive Arbeitgeber haben im Kampf um neue Mitarbeitende und Azubis, die Nase vorn.

Im Personal- und Ausbildungsmarketing gilt es die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb zu steigern. Dafür  wenden wir konsequent alle Prinzipien des Marketings im Im Personal- und Ausbildungsmarketing an. Dabei behalten wir die beiden Zielrichtungen des Personalmarketings im Blick.

1. Neue gute Mitarbeitende zu finden

2. Gute Mitarbeitende langfristig an das Unternehmen zu binden


Externes Personalmarketing
Internes Personalmarketing

Effektive Recruiting-Kampagnen sorgen für die nötige Aufmerksamkeit, um sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. Damit Personal- und Ausbildungsmarketing wirken kann, muss es von der entsprechenden Zielgruppe wahrgenommen werden. Nur dann erreichen wir die gesteckten Ziele für das Personal-und Ausbildungsmarketings unserer Kunden.

  1. Die Bekanntheit des Unternehmens im relevanten Segement des Arbeitsmarktes als attraktiver Arbeitgeber zu erhöhen
  2. Die Anzahl der eingehenden Bewerbungen auf eine ausgeschriebene Stellenanzeige  bzw. die Anzahl von Initiativbewerbungen zu erhöhen
  3. Den Match (die Passung/Cultural Fit) und damit wowohl die Qualität der Bewerbenden zu erhöhen als auch die Abbruchquote während des Bewerbungs-  und Onboardingprozesses zu verringern.
Kein Arbeitgeber kann es sich leisten gute Mitarbeitende zu verlieren. Deshalb steht beim internen Personalmarketing im Fokus, die wertvollen Mitarbeitenden zu identifzieren und für diese ansprechende Angebote zu entwickeln.

  1. Unternehmenskultur: Eine hohe Zufriedenheit entsteht durch eine Kultur, die Fehler zulässt und aus ihnen lernt und dies in jedem Meeting erlebbar macht
  2. Personalentwicklung und -förderung: Karrierewege ermöglichen, Förderung von Stärken und Weiterentwicklung tragen dazu bei die Mitarbeiterbindung zu erhöhen
  3. Monetäre Leistungen: ein faires Gehalt ist auch Ausdruck von Respekt. Weitere Angebote wie Vermögenswirksameleistungen, Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), flexible Arbeitszeitmodelle untermauern den respektvollen Umgang der Ressource Lebenszeit der Mitarbeitenden
Effizientes externes Personalmarketing senkt die Kosten und rekrutiert bessere neue Mitarbeitende
Internes Personalmarketing erhöht die Mitarbeiterbindung und macht die Employer Brand erlebbar

Instrumente externes Personalmarketing
Instrumente internes Personalmarketing
Aktive Gestaltung des Aussenauftritts mit relevanten Botschaften für die unterschiedlichen Zielgruppen im Personal-und.

  • Image-Kampagnen: Die Bekanntheit zu erhöhen und gezielt das Image und damit die Werte des Arbeitsgebers nach außen zu vermitteln
  • Recruiting-Kamapgnen: für die gezielte Besetzung von offenen Stellen lohnt es sich spezielle Kampagnen zu entwickeln, die zielgruppengerecht die jeweilige Berufsgruppe ansprechen
  • Hochschulmarketing: Arbeitgeber die Hochschulabsolventen suchen, müssen den Kontakt zu dieser begehrten Zielgruppe so früh wie möglich aufbauen
  • Schulmarketing: Das Gleiche gilt auch für Jugendliche, die sich für einen Lehrberuf oder ein Duales Studium interessieren
intere Kommunikation und aktive Gestaltung der Unternehmenskultur machen die Markenwerte intern erlebbar.

  • Onboarding: Nutzen Sie die Chance sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Nachdem der Arbeitsvertrag unterzeichnet wurde, beginnt aus unserer Sicht das Onboarding.
  • Unternehmenskultur: transparente Kommunikation und eine gute Meeting- und Feedback-Kultur prägen die Unternehmenskultur entscheidend
  • Karriere- und Aus- sowie Weiterbildungsangebote
  • Flexible Arbeitszeitmodelle inkl. Famililenfreundlichkeit
  • u.vm. seine Sie mit uns kreativ
[/column]

Ausbildungsmarketing

Personal- und Ausbildunsgmarketing bzw. Azubi-Marketing ist eine Investition in die Zukunft. Denn junge Fachkräfte mit guter Schulbildung und qualifizierter Ausbildung tragen maßgeblich zum Erreichen der gesteckten Unternehmensziele bei. Damit die offenen Ausbildungsplätze mit talentiertem Nachwuchs besetzt werden können, gilt es das Interesse der potenziellen Bewerberinnen und Bewerber frühzeitig zu wecken. Dazu muss man sich als Ausbildungsbetrieb rechtzeitig ins Gespräch bringen. Nur so kann eine ausreichende Anzahl an geeigneten SchulabgängerInnen angesprochen werden. Die Kriterien zur Auswahl der geeigneten Auszubildenden müssen überdacht und optimiert werden. Schließlich ist die langfristige Bindung der besten Azubis an das Unternehmen sicherzustellen. Nur wenn Azubi und Unternehmen zusammenpassen, kann das funktionieren.

Auch beim Azubi-Marketing heißt es, die Zielgruppe mit relevanten Botschaften anzusprechen. Das ist leichter gesagt als getan. Die Generation Y und die Generation Z repräsentieren ein neues Werte-Setting und Kommunikationsverhalten.

nach oben

Zielgruppengerechtes Personal- und Ausbildungsmarketing

Unser Angebot
  • Erstellung Employer Branding
  • Social-Media-Recruiting
  • Influencer Marketing
  • Blogmarketing (z. B. in Ausbildungs-Blogs, Schul-Blogs oder Blogs für Bewerber)
  • Plakate und Flyer in regionalen Behörden (z. B. Agentur für Arbeit, BIZ)
  • Teilnahme an Messen
  • Schaltung von Beiträgen im Radio
  • Erfolgreiches Azubi-Recruiting über Werbespots im Kino
  • Werbeanzeigen auf den Rückseiten von Kinokarten
  • Personalkommunikation über Anzeigen in Kinozeitschriften
  • Ausbildungsmarketing an und in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Bannerschaltungen auf Jobbörsen
  • Schaltung von Stellenanzeigen in reichweitenstarken Portalen (Website und Print)

Crossmediales Hochschulmarketing

  • digitale Medien online und mobile
  • Werbemedien auf dem Campus und rund um den Campus wie Plakate, Postkarten
  • Guerilla-Aktionen rund um die Hochschulen oder anderen Orten an denen sich Studenten aufhalten
  • Hochschulmesse
  • Events
  • Spezialisten und Fachleute aus dem Unternehmen als Referenten oder Dozenten platzieren
  • Sponsoring
  • Content-Marketing, informieren Sie und unterhalten Sie die LeserInnen
  • Story-Telling, publizieren von interessanten Geschichten aus dem Unternehmensalltag

Kooperatives Schulmarketing

  • Anzeigen in Abi-Zeitschriften und Jahrbüchern
  • Umsetzung von Schülerprojekten mit Abschlussklassen
  • Werbung in Schulen (z. B. durch Plakate und Postkarten im Schulhaus)
  • Schulpatenschaften für Praktika oder Schnupperkurse
  • Promotion in Schulbussen und Straßenbahnen (Give-Aways für Schüler)
  • Verteilung von Bewerbungsratgebern in Schulen
  • Unterrichtsmaterial mit Übungen
  • Ansprache von Lehrer/innen (besonders Berufsberater/innen)
  • Sponsoring von Bildungseinrichtungen (z. B. Events, Sportveranstaltungen)
  • Ausbildungs-Chats mit Ausbildern und HR-Experten für Schüler
  • Teilnahme an Elternabende

Event-Marketing

  • Betriebsbesichtigungen
  • Azubi-Marketing: Tage der offenen Tür
  • Bewerbungstrainings (inkl. Erstellung von Material für zuhause)
  • Erstellung eines digitalen Bewerbungsratgebers
  • Freecards in Kneipen, Bars und Clubs
  • Beteiligung an Arbeitskreisen mit anderen Unternehmen und Verbänden
  • Öffentlichkeitsarbeit in Verbänden (z. B. gemeinsame Ausbildungskampagne)
  • Schaltung in regionalen Ausbildungsbroschüren bzw. Katalogen
  • Fragestunden mit aktuellen Azubis im Unternehmen
  • Elternabende mit Ausbildungsverantwortlichen im Betrieb

Sie suchen noch Azubis für 2020, dann rufen Sie uns an

07531/9171240 oder schreiben Sie uns eine Mail an: as@brandb.plus