Ausbildungskampagnen-Motiv

Mehr Bewerbungen, um alle Ausbildungsstellen besetzen zu können.

Viele produzierenden Unternehmen benötigen jedes Jahr neue Lehrlinge, um das spezifische Fachwissen und Können für die Zukunft zu sichern. So war es auch bei BREYER: Extrusionsanlagen für Kunststoff. Deshalb wurde das Ausbildungsmarketing neu aufgesetzt. (hier geht es zum Case) Gesucht werden talentierte Jugendliche, die sich für Elektronik, Mechatronik, Industriemechanik oder Zerspanungsmechanik interessieren. Dafür wurde in den Jahre zuvor einiges getan:

  • Kontiunierlicher Kontakt zur Agentur für Arbeit
  • Beziehungspflege zu Schulen und Teilnahme an Schulmessen
  • Informationsmaterial rund um die Ausbildungsberufe
  • Ein Ausbildungstag

Doch das hat plötzlich nicht mehr ausgereicht. Die Anzahl der Besucher am Ausbildungstag war enttäuschend und die Anzahl der Bewerbungen ebenfalls. Denn BREYER ist nicht der einzige Ausbildungsbetrieb in der Region, der diese Ausbildungsberufe anbietet. Mehr dazu

Wie wir vorgegangen sind.

Ausbildungsmarketing – neu gedacht

Differenzierung – was macht uns besonders?

Wir haben die Azubis befragt. Warum habt Ihr Euch am Ende für diesen Ausbildungsbetrieb entschieden? Interessant ist hierbei. Keiner der Azubis hat sich nur bei einem Ausbildungsbetrieb beworben. Aber die Wahl fiel bei mehreren Ausbildungsangeboten auf BREYER, weil man hier echt etwas beitragen kann. Schon nach 6 Wochen in der Lehrwerkstatt wirken die Lehrlinge in Teams an den echten Anlagen mit. Darauf waren sie stolz – alle. Also nicht nur die gewerblichen Lehrlinge, auch die Kaufleute erlebten diese Unternehmenskultur in ihren Abteilungen.

Formulierung eines Versprechens

Total mein Ding – formuliert, was die Jugendlichen begeistert hat. Sie finden es großartig, dass sich Ihr Beitrag von Beginn an bewähren muss. Sie nehmen diese Verantwortung gerne an. Es begeistert sie außerdem, dass jede Anlage neu konstrukiert und geplant wird. Da ist jede Anlage anders. Gelerntes muss also immer wieder neu angewendet werden.

Die passenden Azubis finden

Deshalb spricht die Kampagne auch genau das aus. Es ist total-mein-Ding selbst- und verantwortungsbewusst zu handeln. Wer diesem Druck nicht standhält, ist hier falsch. Die Anlagen gehen rund um die Welt und der ein oder andere Azubis muss in seinem Berufsleben vor Ort seinen Mann/Frau stehen, wenn die Maschine vor Ort in Betrieb genommen wird.

Neue Kommunikationskanäle im Ausbildungsmarketing

Social-Media und Landingpage

Es wurde eine eigene Landingpage erstellt:

  1. Um einen konsistenten Auftritt des Ausbildungsbetriebs zu gewährleisten.
  2. Damit gemessen werden kann, wie erfolgreich die einzelnen Maßnahmen performt haben.
  3. Für zielgruppengerechte Inhalte mit hoher Relevanz
Facebook und Instagram

Facebook
Instagram

Sie haben Fragen zu Ausbildungsmarketing, Rekruiting-Kampagne um Auszubildende zu finden?

Dann melden Sie sich! as@brandb.plus

Über den Autor
Markenliebhaberin und kreative Querköpfin. Sie wollen Marke - dann reden Sie mit uns.

Leave a Reply

*

captcha *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.