Ausbildungsmarketing für den Pionier der Extrusionsanlagen

Total-mein-Ding, der Kampagnen-Claim für die Recruiting-Kampagne

Bekanntheit von BREYER als Ausbildungsbetrieb wird in der Region durch Ausbildungsmarketing erhöht.

Employer Branding heißt: die Markenwerte für das Unternehmen als Arbeitgeber auszuformulieren, um sie im Personalmarketing einzusetzen und so die Arbeitgebermarke zu stärken. Dazu werden drei Dimensionen betrachtet.

Employer  Brand Positioning Statement / Positionierungsaussage als Arbeitgeber bzw. Ausbildungsbetrieb

Wofür steht das Unternehmen

  • Bei BREYER ist der Spezialist für Extrusion in der kunststoffverarbeitenden Industrie. ein echter Pionier.

 

Employer Value Proposition  / Arbeitgeberleistungsversprechen

Was kann das Unternehmen seinen Mitarbeitenden für das Arbeitsumfeld versprechen?

  • Jede Anlage ist eine neue Herausforderung. Kontinuierlich werden die neusten Trends in der Extrusionstechnik in der Entwicklung, Konzeption, und Fertigung aufgenommen und umgesetzt. Jedes Bauteil, jede Baugruppe, Maschine und Anlage ist ein Einzelstück. Da wird es nie langweilig.
  • Entwicklung, Planung, Konstruktion, Produktion, Montage und Inbetriebnahme. Das verlangt hohe Präzision und gleichzeitig Flexibilität, um neue Wege zu entwickeln.

 

Cultural fit / kulturelle Übereinstimmung

Generation Y und Z stellen die Anforderung, dass der potentielle Arbeitgeber zu den eigenen Wertevorstellungen passt. Um Sie anzusprechen, müssen diese Werte erlebbar und nachvollziehbar kommuniziert werden.

  • Das gesamte Team muss bereit sein, sich den ständig wechselnden Herausforderungen zu stellen.  Neue Wege gehen und das Fachwissen in den Dienst des Kunden zu stellen. Deshalb sind die Lehrlinge gleich nach der Grundausbildung Teil des Teams in der Fertigung bzw. in der Montage und müssen sebstbewusst ihren Teil präzise, kreativ und zuverlässig beitragen oder vor Ort bei der Inbetriebnahme. Wir suchen junge Leute, die sich von diesen wechselnden Herausforderungen beflügeln und begeistern lassen, die stolz darauf sind. Das geht nur mit Selbstvertrauen.

 

Woher wir das wissen? Die Azubis wurden zu Beginn des Projektes befragt. Wertvoller Input wurde gesammelt.

Daraus wurde der Kampagnen-Claim

Total-mein-Ding

 

Kommunikationsstrategie

Ziel :

  1. Die offenen Lehrstellen 2018 noch zu besetzen und Bewerbungen für 2019 zu generieren.
  2. Den Ausbildungstag am 30. Juni. 2018 bewerben und Besucher anlocken.

 

Resultat:

    • Die Bekanntheit von BREYER als Ausbildungsbetrieb in der Region wurde nachhaltig gesteigert.
    • Es kamen 200 Leute. Schulabgänger in Begleitung von Ihren Eltern, die wir für BREYER interessieren konnten.
    • Weiterführende Maßnahmen sind in der Konzeptionsphase.

Die Kommunikationsmaßnahmen :

Kleine handliche Broschüren, in einer Mappe zusammengetragen stellen BREYER als Ausbildungsbetrieb und die einzelnen Ausbildungsberufe vor. Übersichtlich und für junge Schulabgänger verständlich.

Landingpage : total-mein-Ding.de

https://www.total-mein-ding.de/Zielpunkt für alle digitalen Maßnahmen ist die neue Landingpage inkl. Bewerbungsformular. Konzeptioniert, gestaltet und programmiert.

Kommunikationsmaßnahmen rund um den Ausbildungstag

Bewerbung des Events und gleichzeitig die Bekanntheit von BREYER nachhaltig zu erhöhen.

  • Give away, Postkarten und Plakate machen auf dem Messestand auf den Ausbildungstag aufmerksam.

Berufsberater, Schulen und Berufsorientierungslehrer einbinden:

  • Werbemittel für die Schreibtische der Lehrer und Berufsberater. Post-it für die Schüler, die in den 6 Wochen vor dem Ausbildungstag einen Beratungstermin bei den Berufsberater der Agentur für Arbeit hatten.