Personalmarketing-Kampagne hebt ab

Personalmarketing-Kampagnen die abheben

Fünf Schritte zum erfolgreichen Personalmarketing-Kampagne

 

1. Wählen Sie für Ihre Personalmarketing-Kampagne eine klare Botschaft, die Ihre Marke repräsentiert

Starten Sie Ihren Employer Branding Prozess indem Sie mit Ihren Kollegen aus allen Abteilungen. Entdecken und Entwickeln sie gemeinsam ihre ganz eigenen Markenkernwerte. Kreieren Sie daraus eine Botschaft, die das Unternehmen als Arbeitgeber beschreibt 8Employer Branding Positoining Statement). Machen Sie sich klar wofür Ihr Unternehmen als Arbeitgeber einsteht. Und fragen Sie sich in Zukunft bei jedem Projekt, bei jeder Maßnahme und bei jeder strategischen Aufgabe, ob das Statement damit gestützt wird. Nutzen Sie die Kraft, um sich in Zukunft davon inspirieren zu lassen. Kommunizieren sie das Employer Brand Positioning Statement konsistent in Ihren Recruiting-Kampagnen, auf Messen,  in den sozialen Medien und natürlich auch im Bewerbunbsprozess. Erwecken Sie Ihre Marke zum Leben und generieren Sie so MehrMarkenKraft.

2. Sprechen in den Recruiting-Kampagnen und Personalmarketing die Sprache der Berufsgruppe

Machen Sie sich frei von Funktionen und Titeln, die intern im Unternehmen Verwendung finden. Fragen Sie sich lieber: Nach was sucht der mögliche Bewerber? Je nach Position muss sich der Text anpassen. Mit dem immergleichen Imagetext zum Unternehmen werden Sie auf Dauer nicht auskommen. Trauen Sie sich konkret zu werden. Sowohl bei den Anforderungen an den Bewerbenden wie bei der Beschreibung was das Unternehmen fordert und bietet. Scheuen Sie dabei Allgemeinplätze. Teamfähig sind wir alle. Oder behaupten es zumindest. Aber was bedeutet Teamfähigkeit für einen IT-Entwickler? In Ihrem Unternehmen? Werden Sie auch hier konkret. Sprechen Sie die Sprache des jeweiligen Berufsfeldes und bleiben Sie gleichzeitig ihren Markenwerten treu.

3. Wählen Sie die richtigen Kommunikationskanäle

Gehen Sie dorthin wo ihre Zielgruppe sich aufhält. Überraschen Sie sie. Das Angebot an Stellenportalen differenziert sich immer stärker aus. Da heißt es genau hinzuschauen, wen erreichen Sie wo? Nehmen Sie sich etwas Zeit, um berufsspezifische und überraschende Kanäle zu entdecken. Recruiting-Kampagnen können aber müssen nicht immer auf Jobporalten geschaltet werden. Neben den klassischen Stellenanzeigen steht Ihnen die komplette Klaviatur des Marketing zur Auswahl. Egal ob on- und offlin, auf Jobportalen oder SocialMedia Kanälen, ob an Bushaltestellen oder im Radio. Und unterschätzen Sie nicht das Potenzial, das in Ihrem Unternehmen steckt. Setzen Sie im Recruiting auch auf Personalmarketing das sich nach innen richtet. Interne Kommunikation ist unabdingbar damit Mitarbeiter zu Markenbotschaftern werden oder gar in ihrem privaten Umfeld recruitieren.

4. Machen Sie den Unterschied

Formulieren Sie Arbeitgebermarkenversprechen (Employer Value Proposition), das relevant ist und sich vom Wettbewerbern unterscheidet. Brechen Sie ruhig einmal mit den bisherigen Ritualen, Vorgehensweisen und Prozessen. Wagen Sie, passend zur Marke und zur Bewerbergruppe etwas Neues. Mehr denn je gilt es für die Arbeitgebermarke sich Aufmerksamkeit zu verschaffen.  Mit den Aussagen und Bildmotiven, die sie in allen anderen Stellenazeigen sehen, wird das nicht gelingen. Seien Sie mutig und vertrauen Sie auf die Markenwerte Ihres Unternehmens. Kampagnen, die auf ihnen basieren, stärken sie und sind authentisch. Das weckt nicht nur  Interesse in der richtigen Zeilgruppe,  sondern schafft  an Ihrem Unternehmen ist geweckt, der erste Schritt in Richtung Bewerbung getan.

5. Bleiben Sie sich treu

Behalten Sie Ihre Marke im Blick. Denn das Personalmarketing prägt das Erscheinungsbild einer Marke genauso stark wie das Produktmarketing und die Unternehmenskommunikation. Die Budgets im Personalmarketing werden in Zukunft weiter steigen, da der Aufwand Stellen zu besetzen ebenfalls steigen wird. Durch diese gestiegen Präsenz in den Medien kreiert die Personalarbeit immer mehr Kontaktpunkte. Umso wichtiger, dass alle Kontaktpunkte, alle Maßnahmen, die im Rahmen der Personalkampagne kreiert werden, auf den gemeinsamen Markenkernwerten beruhen. Das schafft einen vertrauenswürdigen Markenauftritt und ist authentisch.

Noch Fragen?

Dann schreiben Sie mir einfach eine Mail  as@brandb.plus

Über den Autor
Mehr Markenkraft - die externe und interne Wirkungsrichtung einer Marke im Blick. Ausgehend von den gemeinsamen Markenkernwerten entwickeln wir Markenstrategien, Arbeitgebermarken und Interne Markenführung. So nutzen Marken ihr volles Potenzial und sind für Kunden wie für Mitarbeiter attraktiv

Leave a Reply

*

captcha *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.