Personalmarketing hebt ab

Fünf Schritte zur erfolgreichen Personalmarketing-Kampagne

 

1. Wählen Sie eine klare Botschaft, die Ihre Marke repräsentiert

Entwickeln Sie mit den Kollegen aus allen Abteilungen, die das Bild der Marke prägen, ihre ganz eigenen Markenkernwerte. Kreieren Sie daraus eine Botschaft, die das Unternehmen als Arbeitgeber beschreibt. Und fragen Sie sich in Zukunft bei jedem Projekt, bei jeder Maßnahme und bei jeder strategischen Aufgabe: Unterstütze ich damit meine Marke? Lassen Sie sich von dieser Botschaft inspirieren und kommunizieren sie diese konsistent. Die Marke wird zum Leben erweckt. Die ersten Etappen einer Candidate Journey sind zu Markenerlebnissen geworden.

2. Sprechen Sie dabei die Sprache der Berufsgruppe

Das fängt beim Titel der Stellenanzeige an und hört bei der Tonalität des Textes auf. Machen Sie sich frei von Funktionen und Titeln, die intern im Unternehmen Verwendung finden. Fragen Sie sich lieber: Nach was sucht der mögliche Bewerber? Erstellen Sie unterschiedliche Textbausteine für unterschiedliche Positionen. Ein Hausmeister spricht eine andere Sprache als ein IT-Entwickler. Transportieren Sie die immer gleiche klare Botschaft über die Arbeitgebermarke, und formulieren Sie diese zielgruppengerecht.

3. Wählen Sie die richtigen Kommunikationskanäle

Es wird immer wichtiger, die richtigen Kommunikationskanäle zu wählen. Das Angebot an Stellenportalen differenziert sich immer stärker aus. Da heißt es genau hinzuschauen, wo sich die gesuchte Berufsgruppe informiert und austauscht. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um berufsspezifische und überraschende Kanäle zu entdecken. So erreichen sie die, die sie suchen, und behalten gleichzeitig die Kosten im Griff. Lassen Sie sich überraschen, welche Kommunikationskanäle sich anbieten. Das kann die klassische Stellenanzeige on- und offline sein. Aber vielleicht auch eine Out-of-Home-Aktion oder eine Guerilla-Maßnahme.

4. Machen Sie den Unterschied

Das Arbeitgebermarkenversprechen ist die Startrampe, um sich von den Wettbewerbern abzuheben. Brechen Sie ruhig einmal mit den bisherigen Ritualen, Vorgehensweisen und Prozessen. Wagen Sie, passend zur Marke und zur Bewerbergruppe etwas Neues. So erhalten Sie als Arbeitgebermarke die Aufmerksamkeit, die Sie verdienen. Denn damit heben Sie sich aus der Masse der Stellenangebote ab. Das Interesse an Ihrem Unternehmen ist geweckt, der erste Schritt in Richtung Bewerbung getan.

5. Bleiben Sie sich treu

Behalten Sie Ihre Marke im Blick. Das Personalmarketing prägt das Erscheinungsbild einer Marke genauso stark wie das Produktmarketing und die Unternehmenskommunikation. Die Budgets im Personalmarketing werden sich dem angleichen. Durch die hohe Präsenz entstehen Kontaktpunkte, die auch von Kunden wahrgenommen werden. Umso wichtiger, dass alle Kontaktpunkte, alle Maßnahmen, die im Rahmen der Personalkampagne kreiert werden, auf den gemeinsamen Markenkernwerten beruhen. Das schafft einen vertrauenswürdigen Markenauftritt, weil es glaubwürdig wirkt.

Noch Fragen?

Dann schreiben Sie mir einfach eine Mail  as@brandb.plus

Über den Autor
Mehr Markenkraft - die externe und interne Wirkungsrichtung einer Marke im Blick. Ausgehend von den gemeinsamen Markenkernwerten entwickeln wir Markenstrategien, Arbeitgebermarken und Interne Markenführung. So nutzen Marken ihr volles Potenzial und sind für Kunden wie für Mitarbeiter attraktiv

Leave a Reply

*

captcha *